MAIK ROSS - DAS ROSS IM RADIO

Moderation & Entertainment

A wie Autogenes Training

...hilft mir oft, vom alltäglichen Stress abzuschalten.

B wie Beetle

...mein kleines Kultauto hat sogar einen Namen. Es heißt GEORGE.

C wie Charity

...bedeutet mir sehr viel. Ich engagiere mich seit 2001 für soziale Projekte und spende regelmäßig z.B. der Kinderkrebshilfe. „Denke zuerst immer an die anderen!“

D wie Dokumentationen

...verschlinge ich, wann immer es geht. Ich bin sehr wissbegierig und sehe mir am liebsten Dokus über die Geschichte an. Sehr zu empfehlen: N24, n-tv und PHOENIX.

E wie Elvis Presley

...Ich liebe seine Musik, seinen Lebensstil und seine Art, wie er Menschen geholfen hat…

F wie Frauen

...verdrehen mir den Kopf. Einer gehört aber mein Herz. Deshalb habe ich sie geheiratet: meine Solly :-)

G wie Geld

damit kann ich überhaupt nicht umgehen. Hab ich welches in der Hand, gebe ich es aus – mein größtes Laster…

H wie Hanse Dom in Stralsund

...hier bin ich oft in der Sauna- und Wellness-Welt anzutreffen. Ich liebe die Entspannung und die Ruhe hier.

I wie Internet

...nutze ich täglich mehrere Stunden. Ohne wären wir doch heute auch aufgeschmissen!

J wie jähzornig

...bin ich immer und immer wieder. Jede Kleinigkeit, die nicht sofort so funktioniert, wie sie soll, bringt mich auf die Palme.

K wie Kneipe

...Irgendwann einmal werde ich meine eigene Musikkneipe aufmachen.

L wie Liebe

...ist das höchste Gut, das einem Menschen zuteilwerden kann….

M wie Memphis

...die Stadt, in der mein Lebenstraum in Erfüllung ging: Ich wollte schon immer mal nach Graceland, ans Grab von Elvis. 2007 und 2009 war ich da.

N wie Nachtleben 

...wenn andere schlafen, bin ich hellwach. Das war schon immer so. Nachts bin ich kreativer, lebendiger und kraftvoller, als tagsüber. Fragt mich nicht, warum!

O wie Oberflächlichkeit

...mag ich überhaupt nicht. Viele Menschen haben verlernt, auch mal hinter Fassaden oder Gesichter zu sehen, bevor sie beginnen, zu urteilen!

P wie Partys 

...ich kann ohne sie gar nicht wirklich leben…

Q wie Quark

...hab ich schon bei meiner Oma total geliebt. Heute verschlinge ich gern mal buttenweise Kräuterquark. Auch in Gurkensalat könnte ich ertrinken.

R wie Radio 

...ist für mich weniger Job, sondern viel mehr Leidenschaft.

S wie Skat 

...ist das Spiel, für das ich wohl zu dämlich bin. Bis heute hab ich die Regeln nicht verstanden.

T wie Tabak 

...ist ebenfalls eine meiner größten Laster. Ich rauche, wie ein Schornstein und komme einfach nicht los von den Zigaretten.

U wie Ungeduld 

...Ich bin ein sehr ungeduldiger Mensch. Auf etwas warten ist das Schlimmste, was es für mich gibt…

V wie Vertrauen 

...ist in jeder Hinsicht für mich eine absolute Grundlage des Miteinanders.

W wie Weihnachten 

...werde ich immer ganz sentimental, sitze da und weine. Ich weiß bis heute nicht, warum das so ist.

X wie X 

...in die Kästchen malen, hat mir bis heute aber auch noch kein Glück im Lotto gebracht.

Y wie YES 

ist der Ausruf, den man oft von mir in einer überdimensionalen Lautstärke hört, wenn ich positiv von etwas überrascht bin. – Sollte ich mal im Lotto gewinnen, bitte sofort Ohren zuhalten!

Z wie Zivildienst 

...habe ich brav für 13 Monate auf einer Schwerstpflegestation in einem Seniorenheim absolviert und habe höchsten Respekt vor dem Alter und dem, was mit Deinem Körper irgendwann einmal passieren kann. Ich ziehe meinen Hut vor jedem Menschen, der in der Pflege tätig ist.